Lilly (Cruella)

 

Bei Cruella, die inzwischen auf den Namen Lilly hört, handelt es sich um eine ca. 10 jährige Hündin, die 2016 in einer völlig vermüllten Gegend in Campulung von Mitarbeiter des Vereines Asociatia Anima  gefunden und gerettet wurde. Sie war allein, hungrig und am Ende ihrer Kräfte… Warum die Hündin in diese missliche Lage geriet, werden wir wohl leider nie erfahren. Lilly war übersät mit Parasiten und wurde im Tierheim umgehend medizinisch versorgt. Nach dieser aufwendigen Tortur, durfte sich das völlig geschwächte Tier erholen, und wurde von den Mitarbeitern mit Allem versorgt was Lilly half um gesund zu werden.

 

Obwohl das Schicksal es überhaupt nicht gut mit dieser kleinen Hündin meinte, und sie aufgrund ihres schlechten Zustandes noch ein Auge verlor, gab es ein Happy End!

 

Lilly erholte sich dank der Fürsorge und Pflege sehr gut, und nahm zu unserer Zufriedenheit auch kräftig zu. Ihr Fell veränderte sich ebenfalls zum Positiven, sodass Lilly inzwischen völlig anders und deutlich gesünder aussieht.

 

Bericht von ihrer Adoptantin: Lilly war von Anfang an total unkompliziert. Jim, ihrer neuer Hundefreund, war ihr ein guter Freund und hat ihr den Einstieg in ein neues Leben sehr erleichtert.  Lilly war Menschen gegenüber sehr vorsichtig und hat panisch auf Jogger reagiert. Menschen die hinter ihr liefen oder auf sie zukamen waren für sie genau so schrecklich. Durch viel Liebe und Geduld hat sie mittlerweile davor keine Angst mehr. Lilly geht es sehr gut, genießt das Leben, hat ein tiefes Vertrauen zu ihrer Adoptantin und liebt es über die Wiesen zu flitzen und Leckerlis zu suchen.