Sie möchten eine Patenschaft übernehmen?

 

Hier finden Sie den Patenschaftsantrag als PDF-Datei:

Download
Antrag auf Patenschaft
Master Patenschaftsantrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 466.6 KB

 

Diese Hunde suchen noch eine Patenschaft

Britta ist ca. 2 Jahre alt, sehr freundlich, aber etwas schüchtern. Sie wurde zusammen mit zwei Freunden im Oktober 2020 streunend auf der Straße gefunden und zu Dr. Claudiu ins Tierheim gebracht.

 

Momentan hat sie ein wunderschönes Winterfell entwickelt, und das gute Futter kann man ihr inzwischen auch durchaus ansehen.

 

Da sie sehr freundlich ist und nicht wirklich scheu, sondern nur schüchtern, hoffen wir, dass sie auch den letzten Schritt noch machen wird und auf uns Menschen zukommt. Wenn es so weit ist, werden wir sie gerne in die Vermittlung geben. Aber bis dahin benötigt sie einfach noch ein wenig Zeit. Eine Patenschaft würde sehr helfen.


Fleur lebte in Sura Mare in einem Steinbruch, in dem Sand und Steine sortiert werden. Sie wurde von den Arbeitern eine Zeit lang gefüttert, konnte dort aber nicht bleiben. Dr. Claudio holte sie ab und brachte sie ins Tierheim.

 

Fleur ist noch jung und sehr freundlich, aber noch etwas scheu. Sie braucht noch ein wenig Zeit, bis sie (hoffentlich) vermittelt werden kann.

 

Fleur benötigt nur noch eine Teil-Patenschaft in Höhe von 20,- € monatlich.


Mona (links im Bild) ist ca. 4 Jahre alt und eine süße kleine Hündin, höchstens ca. 40 cm groß. Sie wurde von ihrem Besitzer im Tierheim abgegeben. Sie hat längeres Fell und ist zwar ein wenig schüchtern, aber nicht scheu.

 

Bei unserem nächsten Besuch in Rumänien wollen wir schauen, ob sie mittlerweile Fortschritte gemacht hat und dann hoffentlich in die Vermittlung aufgenommen werden kann.

 

Bis es so weit ist, würden wir uns über eine Patenschaft für Mona sehr freuen.


Tessa ist ca. 10 Monate alt und noch sehr schüchtern. Sie wurde ohne Besitzer auf der Straße gefunden, und leider wissen wir überhaupt nichts zu ihrer Vorgeschichte.

 

Tessa benötigt Zeit, bis sie hoffentlich irgendwann aus ihrem „Schneckenhaus“ herauskommen wird. Es wäre sehr schön, wenn sie eine liebe Patin/einen lieben Paten hätte, damit sie sich in Ruhe an uns Menschen gewöhnen kann.