Gemeinsam können wir etwas bewegen!


Wie in jedem Jahr kamen auch 2015 die langjährigen Campulung-Helfer und Unterstützer aus Holland für 3 Wochen angereist. Hier handelt es sich um ein immer wieder kehrendes Projekt, dass von den Holländern in Eigenregie organisiert und durchgeführt wird. Es reisen ca. 30 junge Frauen an, die hier ihre praktische Prüfung ihrer Ausbildung zur tiermedizinischen Fachangestellten absolvieren. Gleichzeitig sind mehrere holländische Tierärzte/-innen dabei, die diese Frauen schulen und prüfen und selbst in Form von vielen, vielen Kastrationen und sonstigen Behandlungen/OP`s in Aktion treten. Für uns und vorallem die Hunde eine wunderbare Aktion! Dieses Mal konnten wieder eine Riesenmenge an Tierheimhunden (auch Rüden) kastriert und medizinisch versorgt werden.

 

Auch sehr viele Hündinnen, sowohl erwachsen gewordene Hündinnen im Tierheim als auch Neuzugänge wurden von ihnen kostenlos kastriert! SUPER!

 

Vielen herzlichen Dank an euren großen Einsatz für Campulung!



Einsatz der Pfötchen

Gleich nach meiner Abreise Mitte April 2014 kamen 32 Campulung - Helfer der aktiven Gruppe “Pfötchen” in Campulung an. Ihr Ziel sollte sein, viele neue Hundehütten zu bauen, um unseren Hunden mehr Rückzugsmöglichkeiten und Schutz zu bieten. Teilweise sind diese Hütten schon für unser neues Tierheim geplant. Auch neue Zwinger konnten gebaut werden, um die großen Rudel ein wenig zu teilen und dadurch Beißereien und Unstimmigkeiten zu vermeiden. Wettertechnisch hatten die Pfötchen sehr großes Pech. Es regnete sage und schreibe die komplette Woche ihres Aufenthalts und dazu war es sehr kalt! Wir haben sehr großen Respekt vor euch, dass ihr trotz diesen furchtbaren Bedingungen durchgehalten und soviel erreicht habt. Es wurden ca. 40 neue Hundehütten gebaut und zahlreiche, neue Zwinger / Abteile geschaffen. Auch haben sich viele der Pfötchen in unseren wunderbaren Hunde verliebt und somit durften einige (nach erfolgter Impfung etc.) sogar zu ihren neuen Zuhausen reisen. Toll!